Frauen in Not

Fonds "Frauen in Not"

Ziele des Fonds:

  • Mit dem Fonds „Frauen in Not“ werden schnell und unkompliziert Frauen und Familien in der Diözese Passau unterstützt, die unverschuldet in Not geraten sind und ihre Notlage nicht aus eigener Kraft abwenden können.
  • Der KDFB ist mit zahlreichen Beratungsstellen vernetzt. Dadurch kann Frauen in schwierigen Lebenssituationen schnell Hilfe vermittelt werden.

Wie wird geholfen:

  • In Not geratene Frauen können über die Zweigvereinsvorsitzenden oder Dekanatsleiterinnen sowie über kirchliche und staatliche Beratungsstellen Hilfe beantragen.
  • Antragstellerinnen müssen sich mit der Überprüfung ihrer finanziellen Verhältnisse einverstanden erklären.
  • Über die Verteilung der Gelder entscheidet unbürokratisch ein Gremium des KDFB-Diözesanverbandes, es unterliegt der Schweigepflicht.

Wo wird geholfen:

Anträge sind zu richten an den

Katholischen Deutschen Frauenbund

Diözesanverband Passau e.V.

Ludwigsplatz 4

94032 Passau

Telefon 0851 36361

Fax 0851 31812

kdfb.passau@bistum-passau.de

oder an:

  • Zweigvereinsvorsitzende
  • Dekanatsleiterinnen
  • Beratungsstellen