Religion und Spiritualität

Schabbat Schalom! - AUSGEBUCHT!!!

Exkursion zum Sabbatgottesdienst in der Münchner Synagoge

16. Juli, Abfahrt am Hauptbahnhof Passau ca. 6:30 Uhr, Ohel-Jakob-Synagoge, Sankt-Jakobs-Platz 18, 80331 München
 
Der Sabbat, als siebter Schöpfungstag fest in der Bibel verankert, gilt als höchster Feiertag im Judentum. Es ist ein Ruhetag, an dem keine Arbeit verrichtet wird, und der, wie alle Tage des jüdischen Kalenders, am Vorabend bei Sonnenuntergang beginnt. Jüdische Familien versammeln sich zum Festmahl und beginnen die Feier mit dem Sabbatsegen. Am Samstagmorgen findet in der Synagoge der Sabbatgottesdienst mit einer festlichen Tora-Prozession statt.
Zu diesem Gottesdienst sind religiös Interessierte als Gäste der Münchner Jüdischen Gemeinde in die Synagoge Ohel Jakob eingeladen. Er dauert von 9 - 12 Uhr und ist eine außergewöhnliche Gelegenheit, jüdische Frömmigkeit und Schriftgelehrsamkeit kennenzulernen. Nach dem Gottesdienst ist Zeit zur Begegnung mit Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde beim Kiddusch und einem anschließenden Mahl. Der Nachmittag in München steht zur freien Verfügung.
Im Vorfeld besteht die Möglichkeit, an einem Informationsabend teilzunehmen. Ort und Termin werden rechtzeitig bekannt gegeben.
 
Referentin: Dr. Andrea Pichlmeier, Referat Bibelpastoral, Passau
Gebühr: Fahrtkosten (Anteil Bayernticket), Spende für das Essen in der Synagoge
Anmeldung: bis 30. Juni ausschließlich im KDFB-Diözesanbüro Passau, Tel.: 0851/36361, kdfb.passau@bistum-passau.de
Hinweis: Die Teilnehmerinnen müssen dreimal geimpft sein und den Personalausweis dabei haben.
Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 10 Personen begrenzt.
In Kooperation mit dem Referat Bibelpastoral
   
 
Weitere Veranstaltungen:
> Religion und Spiritualität
 
 

Veranstaltungen suchen

Titel/Stichwort

Termine von bis

Monat

Themenbereich

Referent/Referentin